EDITORIAL Monica Menghini

Monica Menghini

Executive Vice President

Chief Strategy Officer

Dassault Systèmes

Im Zeitalter der Erlebnisse ist jede Technologie, die ein herausragendes Kundenerlebnis beschert, ein großes Plus. Immersive Virtualität (iV) – mit ihrem gesamten Technologienspektrum von Augmented Reality über virtuelle Realität bis hin zu Hologrammen – ist eine der wertvollsten Neuerungen, die Unternehmen je zur Verfügung standen.

„IMMERSIVE VIRTUALITÄT IST NICHT NUR
ETWAS FÜR KONSUMENTEN. SIE WIRD AUCH IN DER
INDUSTRIE DIE SPIELREGELN VERÄNDERN.”

MONICA MENGHINI

Warum? Weil im Gegensatz zu traditionellen Kommunikationsformen die immersive Virtualität – insbesondere die virtuelle Realität (VR) – in jenen Gehirnregionen verarbeitet wird, in denen Emotionen und Erinnerung angesiedelt sind. So können Unternehmen mit iV Erlebnisse erzeugen, von denen die Kunden emotional berührt werden, und damit bleibende Erinnerungen schaffen.

VR ist nichts Neues. Die profitabelsten Unternehmen der Welt verwenden schon seit Jahrzehnten die CAVE-Technologie. Das Neue daran ist, dass Oculus, HTC, Google und andere iV von den teuren CAVEs befreit und die Technologie mit preisgünstigen Head-Mounted Displays (HMD) für alle Unternehmen nutzbar gemacht haben.

Unternehmen, die bereits über Erfahrungen mit iV verfügen, besitzen einen großen Vorsprung, wenn es darum geht, die neuen Möglichkeiten durch immersive Geschäftsideen auszunutzen. Und sie sind nicht untätig. Ausgestattet mit erschwinglicher, tragbarer HMD-Technologie, die die Kollaboration zunehmend vereinfacht, bieten Unternehmen ihren Kunden die Chance, Produkte auf natürliche, beeindruckende Weise zu erleben. Aber iV ist nicht nur etwas für Konsumenten. Sie wird auch in der Industrie die Spielregeln verändern.

Bei der Produktvalidierung und Fehlersuche kann iV eine wichtige Rolle für Hersteller spielen. Die Ingenieure des Flugzeugbauers Embraer verwenden sie weltweit, um gleichzeitig Modelle in derselben virtuellen Umgebung zu überprüfen und zu validieren. Montagearbeiter mit Augmented-Reality-(AR) Brillen, auf denen Arbeitsanweisungen eingeblendet werden, können ihre Arbeiten schneller erledigen. Für Endprodukte generiert iV in den Läden, Ausstellungsräumen oder über eine iV-fähige Onlineanwendung ein Kundenerlebnis, das eine Beziehung zur Marke aufbaut.

Unsere Kunden müssen für ihre eigenen Kunden unschlagbare Erlebnisse erschaffen. Aus diesem Grund unterstützt unsere 3DEXPERIENCE Plattform iV in allen Phasen der Entwicklung — bei der Produktvalidierung und Fehlersuche, der Fertigung und Schulung und auch bei der Produktkonfiguration auf Kundenseite — und wird damit zu einem wertvollen Wegbereiter für industrielle Erlebnisse seitens der Hersteller und für unvergessliche Erlebnisse seitens der Kunden.

Wir können in ein virtuelles Fahrzeug eintauchen, um weitere Optionen zu verfeinern, oder uns als Hologramm in eine virtuelle Stadt begeben, um Verbesserungsmöglichkeiten für das Leben in der realen Stadt zu entdecken; in jedem Fall beweist iV einmal mehr, dass 3DEXPERIENCE zu einer wichtigen Währung im geschäftlichen Leben und auch bei immersiven Geschäftsideen geworden ist.

Zurück zum Seitenbeginn