Bücher club Compass stellt vier interessante Bücher vor

ABSOLUTE VALUE: WHAT REALLY INFLUENCES CUSTOMERS IN THE AGE OF (NEARLY) PERFECT INFORMATION - ITAMAR SIMONSON UND EMANUEL ROSEN

Im digitalen Zeitalter üben Online-Rezensionen von Gleichgesinnten, Expertenmeinungen, Preisvergleichsseiten im Internet und Apps einen mächtigen Einfluss auf die Kaufentscheidungen der Kunden aus.
In Absolute Value fordern Itamar Simonson, Professor an der Stanford University, und der Autor Emanuel Rosen Unternehmen dazu auf, ihre „altertümlichen“ Marketingkonzepte zu überdenken und ein Rahmenwerk in Erwägung zu ziehen, das sie „Einfluss-Mix“ nennen. Anhand von Fallstudien und Analysen erläutern sie
die modernen Einflüsse auf Kaufentscheidungen und decken neue Methoden auf, daraus Kapital zu ziehen.

256 Seiten, HarperCollins, Januar 2014, 20,99 US-Dollar (englische gebundene Ausgabe)harpercollins.com

FLEX: THE NEW PLAYBOOK FOR MANAGING ACROSS DIFFERENCES - JANE HYUN UND AUDREY S. LEE

In den zunehmend globalisierten Unternehmen von heute ist die Mitarbeiterstruktur äußerst vielseitig. Die Autorinnen Jane Hyun und Audrey S. Lee untersuchen in ihrem Buch Flex neue Strategien, mit denen Manager eine multikulturell zusammengesetzte Belegschaft erfolgreich führen können.
Hyun und Lee definieren den Begriff „flex“ als „die Kunst zu anderen Führungsstilen wechseln zu können, um Menschen, die aus einem anderen Kulturkreis stammen, effektiver führen zu können“. Führungskräfte, die in Unternehmen mit großer kultureller Vielfalt erfolgreich tätig sein wollen, finden in Flex Feedback-Tools und Kommunikationsstrategien, mit denen sich gesunde und produktive Teams aufbauen lassen.

336 Seiten, HarperCollins, März 2014, 20,99 US-Dollar (englische gebundene Ausgabe) harpercollins.com

A A NATURAL HISTORY OF HUMAN THINKING - MICHAEL TOMASELLO

Was unterscheidet Menschen von Menschenaffen? Basierend auf Vergleichsstudien zwischen Menschen und Menschenaffen aus zwei Jahrzehnten kommt Michael Tomasello in A Natural History of Human Thinking zu dem Schluss, dass unsere Fähigkeit zur Kooperation den evolutionären Pfad der Menschen geebnet hat.
Tomasello behauptet, dass Umweltveränderungen die frühen Menschen dazu gezwungen haben, sich zusammenzutun, um überleben zu können, folglich entwickelten sie Methoden der Koordination und Kommunikation. Komplexere Formen des Soziallebens ließen komplexere Denkmuster, Sprache und Kultur entstehen. Wir können denken, so schlussfolgert er, weil uns die Natur dazu gezwungen habe, mit anderen zusammenzuarbeiten.

192 Seiten, Harvard University Press, Februar 2014, 27,82 US-Dollar (englische gebundene Ausgabe)hup.harvard.edu

SOCIAL PHYSICS: HOW GOOD IDEAS SPREAD - ALEX PENTLAND

Die Menschheit hat nach Meinung von Alex Pentland viel mit den Bienen gemein. Der Mann, vom Forbes Magazine 2012 zu „einem der sieben einflussreichsten Datenwissenschaftlern der Welt“ gekürt, behauptet, dass menschliches Handeln – ähnlich wie bei Bienen – durch soziale Koordination vorprogrammiert ist, erkennbar am Internetverhalten der Menschen.
In seiner jahrelangen Forschung nach modernsten Methoden analysiert er diese Muster, um festzustellen, wie Ideen in sozialen Netzwerken weiterverbreitet und in Verhaltensweisen umgewandelt werden. In Social Physics hinterfragt er unsere Ansichten dazu, wie Gruppen funktionieren, und untersucht, welche Vorteile es bringt, die kollektive Intelligenz der Menschheit zu erhöhen.

320 Seiten, Penguin Press, Januar 2014, 20,39 US-Dollar (englische gebundene Ausgabe)us.penguingroup.com

von Zurück zum Seitenbeginn