COMPASS MAGAZINE #10
COMPASS MAGAZINE #10

DIE STIMME DER ERFAHRUNG Jonathan Mallie, Geschäftsführer von SHoP Architects und Leiter von SC (SHoP Construction)

Architektur ist ein gemeinschaftliches Unterfangen. Zahlreiche Beteiligte – Eigentümer, Architekten, Techniker, Zulassungsbehörden, Lieferanten und Subunternehmer – auf aktuellem Stand zu halten, ist eine gewaltige Aufgabe.

Die altbewährte Kommunikationsmethode der Branche bestand darin, Zeichnungen zu dicken Paketen zu schnüren, die dann per Kurier oder Übernacht­Express geliefert wurden. Sobald aber an diesen Zeichnungen Änderungen vorgenommen wurden, musste ein vollständig neuer Satz erstellt und geliefert werden.

Bei internationalen Projekten wie dem Botswana Innovation Hub in Gaborone ist ein effizientes und effektives Kommunikationssystem nötiger denn je, so dass SHoP einen neuen Ansatz vorschlug: das Hosting unseres Building Information Model (BIM) in der Cloud.

Cloudbasierte Zusammenarbeit macht Projektdaten im Internet über einen Standard­Webbrowser zugänglich. Die Cloud stellt sicher, dass alle Beteiligten den gleichen Zugang zu aktuellen Daten in Echtzeit haben. Die Zeitverzögerungen und Materialkosten der herkömmlichen Abstimmungsmethoden entfallen. Teammitglieder können nach Belieben auf das Modell zugreifen, Elemente zwecks Diskussion markieren und Verbesserungen vorschlagen. Unser System benachrichtigt die Leute, die dafür verantwortlich sind, automatisch. Ebenso werden die fachlichen Prüfer vom System benachrichtigt, sobald ein neues Lösungsdesign verfügbar ist, so dass das Projekt schneller zum Abschluss kommt und Engpässe vermieden werden.

Als das Botswana Innovation Hub in die Bauphase kam, konnten wir mit unserem 3D­BIM in der Cloud eine Methode anbieten, um das komplexe Projekt im Rahmen des verfügbaren Budgets und der gegebenen Arbeits­ bedingungen abzuwickeln. Mit einem templatebasierten Modellierungsansatz wandeln wir die komplexe Herstellung in eine automatisierte Bearbeitung um, so dass für die Handwerker vor Ort eine klare Montageanleitung erstellt wurde.

„DIE CLOUDBASIERTE ZUSAMMENARBEIT BEGANN BEI SHoP ALS EXPERIMENT. FÜR PROJEKTE WIE DAS BOTSWANA INNOVATION HUB HAT SIE DAS POTENZIAL, DIE SPIELREGELN ZU ÄNDERN.”

JONATHAN MALLIE GESCHÄFTSFÜHRER

Das von uns vorgeschlagene fort­ schrittliche Design ist nur machbar, weil die Technologie, die wir einsetzen, es möglich macht. Unsere Partner sind besonders stolz darauf, dass die Arbeiter vor Ort mit unserem Prozess an einem Projekt für virtuelles Design und Konstruktion beteiligt waren und neue Fähigkeiten in einem neuen Umfeld erlernen konnten.

Die cloudbasierte Zusammenarbeit begann bei SHoP als Experiment. Für Projekte wie das Botswana Innovation Hub hat sie das Potenzial, die Spielregeln zu ändern. ◆

von Jonathan Mallie Zurück zum Seitenbeginn
von Jonathan Mallie